Der Beruf der/des Pharmazeutisch-technischen Assistentin/Assistenten (PTA) hat sich in den letzten Jahren von der ursprünglichen Assistenzkraft des Apothekers in Labor und Rezeptur zu einem vielseitigen und verantwortungsvollen Beruf entwickelt. Und obwohl es den Beruf seit fast 50 Jahren gibt, ist er in den Köpfen vieler Menschen bisher kaum präsent. ­Neben dem Berufsbild, den Verdienstaussichten sowie Informationen zur Berufsausbildung finden Sie hier nun auch eine Übersicht über die verschiedenen Arbeitsbereiche, die PTA nach ihrer Ausbildung ausüben können. Die meisten PTA arbeiten in öffentlichen Apotheken, es gibt aber auch andere Arbeitsbereiche. Je nach ihren individuellen Fähigkeiten und Interessen stehen PTA viele weitere interessante Tätigkeitsfelder und Karrieremöglichkeiten offen: z. B. in Kliniken, in der pharmazeutischen Industrie, in der Gesundheitsverwaltung, Laboren, Lehranstalten oder auch als selbständige Referenten, Autoren und Berater im Gesundheitswesen. PTA sind heute wie in Zukunft gesuchte Fachkräfte mit ausgezeichneten beruflichen Perspektiven in allen potenziellen Tätigkeitsfeldern.


PTAheute im Abo

Immer die aktuelle Ausgabe nach Hause bekommen und mehr!Zur Abo-Übersicht

 

 

Der BVpta e.V.

Der Bundesverband der Pharmazeutisch-technischen AssistentInnen e.V. ist die stärkste und einzigste Interessenvertretung für PTA. Als Berufsverband gilt sein Engagement gezielt den aktuellen und zukünftigen Belangen der PTA in allen Berufsfeldern. Auch für PTA SchülerInnen und PraktikantInnen.

Mehr erfahren

ADEXA

ADEXA ist die Gewerkschaft für alle Berufsgruppen in der öffentlichen Apotheke – natürlich auch für PTA, PTA-Schülerinnen und -Schüler sowie -Praktikantinnen und -Praktikanten! Als einzige Tarifvertretung der Apothekenangestellten verhandelt ADEXA mit den Arbeitgeberorganisationen ADA und TGL Nordrhein die Gehälter und Rahmenbedingungen der Arbeitsverhältnisse.

Mehr erfahren