Epilepsie

Im Titelthema dieser Ausgabe geht es um Epilepsie. Darin lesen Sie, wie die unterschiedlichen Anfallsarten kategorisiert werden, welche Therapiearten es gibt und was zu tun ist, wenn man bei einem Patienten mit epileptischem Anfall Erste Hilfe leisten muss.

Hier können Sie sich einen Überblick über die Inhalte der Ausgabe verschaffen, finden viele ergänzende Themen, weiterführende Links und Materialien.


Blick ins Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

Leseprobe 24/2020: Ruhe bewahren – Epileptischer Anfall

Foto: freestocks – Unsplash.com

Viele Menschen erschrecken, wenn sie erstmalig einen großen Krampfanfall sehen, und sind unsicher, wie sie reagieren sollen. Dabei sind sinnvolle Erste-Hilfe-Maßnahmen gar nicht schwer.

Epileptische Anfälle haben unterschiedliche Erscheinungsformen. So kann es bei manchen Anfallsformen nur zu kurzen „Aussetzern“ des Bewusstseins kommen, die sowohl vom anfallskranken Menschen selbst als auch von seinem Umfeld nur schwer zu erkennen sind. Andere Anfälle zeigen sich in einem Zucken einzelner Gliedmaßen oder einer Körperhälfte, wieder andere Anfälle sind mit keinerlei Zuckungen verbunden, stattdessen verhalten sich die Betroffenen auffällig. Sie sind nicht ansprechbar, laufen unruhig umher oder machen stereotype Bewegungen. Bei solchen Anfällen besteht in der Regel keine Gefahr. Trotzdem kann der Betroffene verunsichert und ängstlich sein. Dann ist es wichtig, ihm beizustehen und Sicherheit zu geben.

Zum Artikel

PTAheute Ausgabe 23

Hier finden Sie ausgewählte Inhalte und weiterführende Links zur PTAheute Ausgabe 23.

Zur Ausgabe