Schwerpunkt: Unheilbar krank

Im Themenschwerpunkt dieser Ausgabe dreht sich alles um Erkrankungen, die nicht geheilt werden können. Dabei geht es unter anderem um potenziell tödliche Krankheiten wie Krebs oder Aids, aber auch Psoriasis, Rheuma, das Restless-Legs-Syndrom oder Fibromyalgie sind Erkrankungen, die (derzeit) nicht heilbar sind. Außerdem lesen Sie, wie eine anthroposophische Begleittherapie für diese Erkrankungen aussieht, und Sie erfahren, welche unheilbaren angeborenen Herzerkrankungen Kinder haben können.

Hier können Sie sich einen Überblick über die Inhalte der Ausgabe verschaffen, finden viele ergänzende Themen, weiterführende Links und Materialien sowie verschiedene Handzettel zum Download!



Blick ins Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe



Teamschulung Gesunder Mund

Ist das Zahnfleisch entzündet, nervt an der Zunge eine kleine Aphthe oder blüht auf der Lippe gerade wieder ein Herpesbläschen auf, verzieht sich vor Schmerz schon mal unsere Oberlippe schräg nach oben. Autsch, denkt man dann und macht sich auf die Suche nach einer heilenden Therapie. In der Apotheke haben Sie einiges im Angebot, das die Beschwerden lindern kann. Verhelfen Sie Ihrem Kunden zu einem gesunden Mund und damit auch wieder zu einem – entspannten und schmerzfreien - Lächeln.

Die Teamschulung führt Sie dazu durch ein beispielhaftes Beratungsgespräch. Ausgangssituation ist der Wunsch nach einer ganz weichen Zahnbürste. Auf Nachfrage zeigt sich, dass aktuell eine Zahnfleischentzündung vorliegt, der Kunde aber auch öfter mit Aphthen und Herpes zu tun hat. Wie gestalten Sie den Einstieg ins Kundengespräch? Welche weiteren Informationen sind für Sie wichtig, um die Grenzen der Selbstmedikation auszuloten? Welche Präparate stehen Ihnen für die Therapieempfehlung zur Verfügung und wie werden die verschiedenen Arzneiformen überhaupt angewendet? Diese und andere Fragen werden geklärt. Darüberhinaus bietet die Teamschulung wie immer ein übersichtliches Beratungsschema, eine umfangreiche Produktübersicht inkl. üblicher Dosierungen und wichtiger Hinweise sowie die Möglichkeit der Dokumentation der in § 2a ApBetrO geforderten Beratungsleistung.

Zur Befragung


Leseprobe

WAS PALLIATIVMEDIZIN LEISTEN KANN

Foto: DragonImages – iStockphoto.com

Alle ziehen an einem Strang!

Die Auseinandersetzung mit dem Tod fällt vielen Menschen nicht leicht, weshalb Gedanken daran gerne verdrängt werden. Daher kann man sich auch nur schwer vorstellen, was in einem Menschen vorgeht, der weiß, dass er bald sterben wird. Wie soll man sich verhalten, wenn innerhalb der Familie, unter Freunden oder Bekannten und insbesondere unter den Kunden jemand ist, der an einer unheilbaren Krankheit leidet? In solch einer außergewöhnlichen Lebenssituation fühlen sich die Betroffenen häufig erst einmal alleingelassen.

Artikel lesen


Zertifikatskurs Kinder

Gerade kleine Kinder sind oft krank und benötigen häufig Medikamente. Da Eltern in diesen Situationen oft verunsichert sind, freuen sie sich besonders über Ihre kompetente Beratung und Unterstützung. Aus diesem Grund dreht sich in unserem PTAheute-Zertifikatskurs alles um das Thema Kinder.

Zum Zertifikatskurs



Handzettel zum Download

Gut geschützt?

Foto: karyakinvitaliy – stock.adobe.com

 

Sie sind nervig, unappetitlich und vermehren sich an wärmeren Tagen in der Küche oft explosionsartig – die kleinen, nur 2 bis 4 mm großen Frucht- oder Obstfliegen (Drosophila melanogaster). Sie werden vor allem von überreifen oder leicht fauligen Früchten angezogen. Wie man dem Befall vorbeugen kann und welche Möglichkeiten es gibt, sie wieder loszuwerden, hat Dr. Eva-Maria Schröder in dem nebenstehenden Handzettel zusammengestellt. Kopieren Sie ihn und erläutern Sie Ihren Kunden die wichtigsten Punkte. Damit bieten Sie wertvolle Informationen und zeigen so, dass Ihre Apotheke auch bei Ernährungsfragen einen fundierten Zusatzservice bietet!

HANDZETTEL (PDF) HERUNTERLADEN (ACROBAT READER ERFORDERLICH)

PTAheute Ausgabe 9

Hier finden Sie ausgewählte Inhalte und weiterführende Links zur PTAheute Ausgabe 9 „GKV-Leistungen“

Zur Ausgabe