Darf Lactulose alleine auf einem BtM-Rezept stehen?

Aus einer Apotheke erreichte uns folgende Frage:

Retaxfrage

Wir erhielten von einer Patientin folgende zwei BtM-Rezepte:

Dürfen wir Lactulose so beliefern? Denn Sie ist ohne Betäubungsmittel auf einem BtM-Rezept verordnet.

Apothekenpflichtige Abführmittel wie Lactulose sind für Erwachsene als Comedikation bei Opiat- sowie Opioidtherapie, erstattungsfähig. Dies ist in der Anlage I der Arzneimittel-Richtlinie des G-BA (OTC-Übersicht) nachzulesen:

„1. Abführmittel nur zur Behandlung von Erkrankungen im Zusammenhang mit Tumorleiden, Megacolon, Divertikulose, Divertikulitis, Mukoviszidose, neurogener Darmlähmung, vor diagnostischen Eingriffen, bei phosphatbindender Medikation bei chronischer Niereninsuffizienz, Opiat- sowie Opioidtherapie und in der Terminalphase.“

Die Verschreibung eines Abführmittelmittels kann auf einem rosa Kassenrezept erfolgen oder in Kombination eines Betäubungsmittels auf einem Betäubungsmittelrezept (lt. § 8 (1) BtMVV):

„Betäubungsmittel für Patienten, den Praxisbedarf und Tiere dürfen nur auf einem dreiteiligen amtlichen Formblatt (Betäubungsmittelrezept) verschrieben werden. Das Betäubungsmittelrezept darf für das Verschreiben anderer Arzneimittel nur verwendet werden, wenn dies neben der eines Betäubungsmittels erfolgt.“

In den FAQ zur BtMVV des BfArM ist ebenfalls festgehalten, dass eine Verschreibung nur in Kombination mit einem BtM zulässig ist (16.5.3 Nicht-BtM auf einem BtM-Rezept):

„Das BtM-Rezept darf für das Verschreiben anderer Arzneimittel nur dann verwendet werden, wenn dies neben einem Betäubungsmittel erfolgt[…]“.

Fazit

Zwar ist im vorliegenden Fall anhand der fortlaufenden Rezeptnummern (179,180) und dem Datum deutlich zu erkennen, dass es sich um eine Komedikation handelt, jedoch kann es bei Einreichung der Rezepte zu Problemen kommen. Zur Vermeidung einer Retaxation empfehlen sich dabei folgende Strategien:

  • Neuausstellung der BtM-Rezepte mit anderer Verteilung der Positionen (Lactulose in Kombination mit einem BtM)
  • Neuausstellung der Lactulose-Verordnung auf einem rosa Kassenrezept
  • Anbringung eines Vermerks auf der Lactulose-Verordnung mit dem Hinweis einer Comedikation: „Comedikation zur taggleichen BtM-Verordnung XXXXXX179"
Nadine Graf
PTA, DeutschesApothekenPortal (DAP)
graf@dapgruppe.de

Das DAP

Das DeutscheApothekenPortal (DAP) gibt Hilfestellungen bei allen Fragen rund um die Arzneimittelabgabe und ist damit ein wichtiger Service-Partner der Apotheken. DAP unterstützt Apotheker und Apothekerinnen sowie PTA bei der richtigen Rezeptbelieferung und stellt eine Vielzahl von Arbeitshilfen, Postern, Fortbildungen und anderen kostenlosen Servicematerialien zu den verschiedenen in der Apotheke anfallenden Aufgaben zur Verfügung.

Die Online-Services des DeutschenApothekenPortals finden Sie Hier

Falls Sie die DAP-Medien noch nicht beziehen oder eine Frage an das DAP haben, schreiben Sie einfach eine Mail an info@deutschesapothekenportal.de

Retaxfrage?

Gerne unterstützen wir Sie in unserer Rubrik "Retax-Fragen" in Zusammenarbeit mit dem DeutschenApothekenPortal bei der Lösung von Problemen bei der Arzneimittelabgabe und bei der Vermeidung von Retaxationen. Haben Sie eine Frage zur Rezeptbelieferung? Dann schicken Sie Ihren Fall gerne an per Mail an uns. Bitte beachten Sie, dass wir keine akute Hilfestellung vor der Abgabe geben können.

Hier einsenden