Die aktuelle Ausgabe

Fußpilz

Bild: Fotoplanner - iStockphoto

Vorbeugen ist besser – durch die Benutzung von Badesandalen! Das Tragegebot dieser sinnvollen Helfer zur Vermeidung von Fußpilz gilt ganz besonders für Orte, die barfuß von vielen Menschen gemeinsam genutzt werden, allen voran Schwimmbäder und Gemeinschaftsduschen. Wer allerdings bereits an Fußpilz leidet, benötigt zunächst eine wirksame Therapie. Welche Arzneistoffe zur Verfügung stehen und wo ihre Angriffspunkte sind, erklärt die Teamschulung und zeigt in einer übersichtlichen Tabelle eine Auswahl von Präparaten samt Dosierung und wichtigen Hinweisen. Unterstützung für Ihr Kundengespräch bietet das Beratungsschema, mit dem alle wichtigen Punkte geklärt werden können, bevor eine Empfehlung ausgesprochen wird. Die größte Herausforderung ist wohl, dem Betroffenen verständlich zu vermitteln, warum die Anwendung eines Antimykotikums in aller Regel noch zwei Wochen über die Beschwerdefreiheit hinaus wichtig ist. Schritt für Schritt führt die Teamschulung durch das Thema Fußpilz, beginnend bei den Verursachern, die auf leisen Sohlen unterwegs sind und als Überlebensstrategie die Sporenbildung beherrschen. Sie werden erst bemerkt, wenn es zwischen den Zehen juckt und sich weitere Symptome zeigen. Welche das sind und wie man dann auf Spurensuche geht, wird genauso erklärt wie das Zusammenspiel von Therapie und (Rezidiv-)Prophylaxe. 


Online Punkte sammeln

Die Teamschulung ist übrigens bei der Bundesapothekerkammer mit einem Fortbildungspunkt akkreditiert. Sowohl PTA als auch Apotheker können im Internet nach erfolgter Beantwortung von zehn Fragen jeweils einen Fortbildungspunkt erwerben.

Die Fragen der zertifizierten Fortbildung können bis zum 06. November 2017 beantwortet werden.

Nach Ablauf dieses Zeitraums von acht Wochen nach Erscheinen der Teamschulung erhalten Sie Ihr Zertifikat über den erworbenen Fortbildungspunkt, wenn Sie mindestens 70 % der Fragen richtig beantwortet haben.

Eine Teamschulung versäumt?

Wenden Sie sich bei Interesse an einzelnen Ausgaben bitte an den Abo-Service (Tel.: 0711 2582-353, E-Mail: service@deutscher-apotheker-verlag.de).

Hinweis: Die Teilnahme an der zertifizierten Fortbildung ist nach Ende der Laufzeit leider nicht mehr möglich, allerdings können die Hefte auch ohne diese für die interne Fortbildung und Dokumentation genutzt werden.


Das bietet die Teamschulung

Da ein Kunde von jedem Mitarbeiter gleich gut beraten werden möchte, egal ob vom Apotheker oder der PTA, sollte das gesamte Apothekenteam den gleichen Wissensstand haben. Eine gemeinsame Schulung ist im Apothekenalltag gar nicht so einfach zu bewerkstelligen. Daher bietet Ihnen jede Ausgabe der Teamschulung detaillierte und firmenunabhängige Informationen zu einem beratungsintensiven OTC-Thema zum Selbststudium. Wenn Sie die jeweilige Ausgabe durchgearbeitet haben, können Sie dies in einer Vorlage am Ende des Hefts mit Ihrem Namenskürzel oder Ihrer Unterschrift dokumentieren. Somit sind auch die Kriterien der Apothekenbetriebsordnung erfüllt. Diese verlangt, dass bestimmte pharmazeutische Tätigkeiten erfasst und dokumentiert werden – auch die Beratung. Übersichtlich abgeheftet, haben Sie die Informationen bei Bedarf schnell zur Hand, was auch neuen Mitarbeitern die Einarbeitung erleichtert.

Die Teamschulung wird herausgegeben von der PTAheute und der Deutschen Apotheker Zeitung und erscheint viermal im Jahr.


Bereits erschienen

2017

2016

2015

2014