|Webinar| Nasale und inhalative Wirkstoffapplikationen – Durchblick bewahren beim Vernebeln und Zerstäuben

Datum
09.05.2019
Zeit
20:00
Bundesland
Brandenburg
Adresse
Webinarstr
Ort
Brandenburg
Preis
-
Anmeldepflichtig
Ja
Veranstalter
Landesapothekerkammer Brandenburg
Veranstaltungsformat
Seminar

Mehr infos zum Veranstalter

|Webinar| Nasale und inhalative Wirkstoffapplikationen – Durchblick bewahren beim Vernebeln und Zerstäuben

9. Mai 2019 von 20:00 bis 21:30 Uhr

Die topische Wirkstoffapplikation in Lunge und Nase ist für bestimmte Wirkstoffgruppen und Erkrankungen Standard. Die inhalative Gabe dient z.B. bei der Therapie des Asthmas oder der COPD zur Erzielung maximaler lokaler Effekte bei möglichst geringen systemischen (Neben-) Wirkungen. Die intranasale Gabe von Wirkstoffen erfolgt ebenfalls zum größten Teil mit dem Ziel einer lokalen Wirkung, wird aber auch zur Erzielung systemischer Effekte, z.B. bei der Gabe von Hormonen oder Sedativa, genutzt, wobei die Motivation aus bequemer Applikation, schnellem Wirkeintritt und fehlendem hepatischen First pass-Metabolismus resultiert. Die meisten Zubereitungen zur nasalen und pulmonalen Applikation basieren auf vermeintlich einfachen Arzneiformen. Dabei ist aber bereits die Formulierung und Dosierung eines Pulvers für die Anwendung in einem Pulverinhalator eine große Herausforderung. Zusammen mit den zum Vernebeln oder Zerstäuben notwendigen Applikationssystemen ergeben sich schließlich hoch komplexe und entsprechend beratungsintensive Arzneimittel. Der damit verbundene Aufwand ist erheblich und erfordert ein fundiertes Verständnis der Formulierungen und der Applikationssysteme sowie der Physiologie der Atemwege damit man den Durchblick beim Vernebeln und Zerstäuben nicht verliert.

Ich nehme folgendes zur Kenntnis: Die Apothekerkammer Sachsen-Anhalt hat aus organisatorischen Gründen Zugang zu meinen Daten aus dem Webinar-Anmeldeformular.
Auf dem Webinar-Anmeldeformular werden mein Vorname, Nachname und E-Mailadresse erfasst.
Ich beachte die folgenden Verhaltensregeln für die Nutzung des Chats im Webinar:


Ich schreibe ...

  • keine Klarnamen meiner Kunden in den Chat
  • keine sensiblen Daten (z.B. Gesundheitsdaten) im Zusammenhang mit Daten, die Rückschlüsse auf eine Person zulassen in den Chat
  • keine strafbaren Inhalte in den Chat
  • nur Inhalte die thematisch mit dem Seminar in Zusammenhang stehen

Die Veranstaltung ist mit 2 Fortbildungspunkten akkreditiert

Hier geht es zur

Ihre Ansprechpartnerin für die An-, Ab- und Ummeldung zu Veranstaltungen:
Sabine Klatt
Tel: 0331/888 66 0
Fax: 0331/888 66 20
E-Mail: service(at)lakbb.de

Referent
Prof. Dr. Rolf Daniels
Zielgruppe
PTA, PKA, Apotheker

Der Veranstaltungsort

Webinar Brandenburg

Webinarstr
14770 Brandenburg

-
-
-
-

Zurück zur Übersicht