Botanik und Drogenkunde – Standardwerk im neuen Gewand

Um bei der Vielzahl von Arzneidrogen und Phytopharmaka kompetent beraten zu können, sind fundierte Kenntnisse in Botanik und Drogenkunde sehr wichtig. Das neu aufgelegte Standardwerk „Botanik und Drogenkunde für PTA“ wurde an aktuelle PTA-Lehrpläne angepasst und auf Praxisrelevantes in der Apotheke zugeschnitten. Wir haben mit der Autorin gesprochen, die das Buch komplett überarbeitet hat.

Botanik und Drogenkunde in der PTA-Ausbildung

In der Botanik geht es um den äußeren und inneren Bau sowie die Lebensweise von Pflanzen, insbesondere von Samenpflanzen. Die angehenden PTA gewinnen einen Überblick über die Pflanzensystematik und lernen charakteristische Merkmale häufiger und pharmazeutisch bedeutsamer einheimischer Pflanzenfamilien der Angiospermen kennen. In der Drogenkunde erwerben die Schülerinnen und Schüler umfangreiches Wissen über pflanzliche Drogen, insbesondere deren Wirkungen, Indikationen sowie wichtige Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Die Inhalte der Drogenkunde schaffen eine solide Basis für die Beratung zur korrekten Anwendung von Teedrogen und Phytopharmaka. Die bewährte Zweiteilung findet sich auch in diesem neu aufgelegten Werk, welches vor kurzem im Deutschen Apotheker Verlag erschienen ist. Der Inhalt umfasst beide Ausbildungsjahre, wurde an aktuelle PTA-Lehrpläne angepasst und auf Praxisrelevantes in der Apotheke zugeschnitten.

Bessere Übersicht und crossmediale Zusatzangebote

Für die bessere Übersicht und mehr Freude am Lernen sind Zusammenfassungen sowie Merk- und Informationskästen hinzugekommen, die Grafiken sind modern und ansprechend gestaltet. Übungsfragen am Ende jedes Kapitels ermöglichen eine Überprüfung des Gelernten. Erstmals enthält dieses von Grund auf neu konzipierte Lehrbuch auch crossmediale Elemente mit QR-Codes zu weiterführender Literatur im Internet. Durch viele farbig hervorgehobene Praxistipps sind diese nun noch schneller zu finden.

„Für Ausbildung und Beruf wichtig“

Apothekerin Barbara Eigner, die das Werk komplett überarbeitet hat, gegenüber PTAheute.de: „Mir war sehr wichtig, dass der Lehrstoff in diesem Buch klar strukturiert, übersichtlich und vor allem Wesentliches hervorgehoben ist. Durch das System mit Merkkästen, Zusammenfassungen und Übungsfragen ist das hoffentlich auch gelungen. Auch optisch ist die neue Aufmachung ansprechender und durch Bildmaterial zusätzlich aufgelockert. PTA in der Ausbildung und im Beruf brauchen gute Kenntnisse zu Tees und Phytopharmaka, da viele Kunden gerne natürliche Arzneimittel wollen. Daher soll der Drogenkundeteil als schnelle Möglichkeit zum Nachschlagen dienen und ist auf die wesentlichen Informationen reduziert, die in Ausbildung und Beruf wichtig sein können. Seitenlange detaillierte Pflanzenbeschreibungen und deren Inhaltsstoffe sind hier also nicht zu finden.“

Cornelia Neth
PTA, Chefredakteurin PTAheute.de, Leitung der Online-Redaktion
onlineredaktion@ptaheute.de