Aktuelle Kurzmeldungen zur Corona-Pandemie

Donnerstag 30.04.2020

Bild: ezstudiophoto / stock.adobe.com

Die Entwicklung der Corona-Krise ist sehr dynamisch. Um Sie zeitnah mit apothekenrelevanten Neuigkeiten zu versorgen, fassen wir laufend die wichtigsten Meldungen zum Thema für Sie zusammen.

13:10 Uhr: Apotheken jetzt auch über Shopdaheim.de erreichbar

Viele Vor-Ort-Einzelhändler haben in der Coronakrise in den vergangenen Wochen große wirtschaftliche Probleme bekommen. Während Apotheken zu den Läden gehören, die für die Versorgung unverzichtbar sind und somit weiterhin öffnen konnten, haben viele andere Branchen seit Wochen gar keinen Umsatz mehr. Die Buchhandlungen Thalia sowie Mayersche und Osiander haben daher die Plattform shopdaheim.de gegründet, die Internetkunden zu den Vor-Ort-Händlern führen soll. Jetzt wurden auch die 6500 Apotheken des IT-Dienstleisters apotheken.de an das Netzwerk angeschlossen.

Quelle:daz.online/br

13:08 Uhr: Wo gilt die Maskenpflicht auch für Apothekenmitarbeiter?

Deutschlandweit gilt seit dieser Woche eine Maskenpflicht. Neben dem öffentlichen Nahverkehr, müssen auch beim Betreten von Läden Mund und Nase bedeckt werden. Auch für Kunden in Apotheken gilt diese Maskenpflicht. Müssen Apothekenmitarbeiter auch einen Mund-Nasen-Schutz tragen oder reicht eine Plexiglasscheibe aus? Wir haben hier für Sie zusammengefasst, was in für welches Bundesland gilt.

Quelle: daz.online/br

12:40 Uhr: Die Sonder-PZN für den Botendienst ist da!

Apotheken können erstmals und ab sofort eine Vergütung für Botendienste bei den Krankenkassen abrechnen. Die vom Bundesgesundheitsministerium erlassene „SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung“ ist vor einigen Tagen in Kraft getreten und enthält sowohl eine einmalige Pauschale als auch eine neue Fixvergütung für jede Auslieferung in Höhe von 5 Euro. Nun haben sich der Deutsche Apothekerverband (DAV) und GKV-Spitzenverband (GKV-SV) auf die Details zur Abrechnung geeinigt.

Konkret gibt es ab sofort eine bundeseinheitliche Sonderpharmazentralnummer (Sonder-PZN). Die Apotheken sollen bei der Taxierung wie folgt vorgehen:

1) Die Sonder-PZN 06461110 kommt ins Feld der Pharmazentralnummern.

2) Ins Feld „Faktor“ soll die Ziffer „1“ eingetragen werden.

3) Ins Feld „Taxe“ soll der Betrag „5,95“ eingetragen werden.

Den Mitteilungen der Verbände zufolge kann die Abrechnung sofort beginnen. Sie gilt für alle Botendienst-Rezepte (auch PKV), die seit Inkrafttreten der BMG-Eilverordnung am 22.April in den Apotheken angesammelt wurden.

Quelle:daz.online/br

09:15 Uhr: Sommer könnte Virusausbreitung etwas eindämmen

Die Coronavirus-Infektionen könnten nach Medizineransicht durch den Sommer leicht abflauen. Die stärkere Sonneneinstrahlung könne das Virus etwas zurückdrängen, sagte Clemens Wendtner, Chefarzt der Klinik für Infektiologie in der München Klinik Schwabing. „Man darf sich nicht der Illusion hingeben, dass wir durch die höheren Temperaturen ein Verschwinden des Virus erreichen werden. Der Effekt im Sommer entsteht unter anderem dadurch, dass die UV-Strahlung stärker ist – und Viren lassen sich durch UV-Licht abtöten.“

Das Virus werde dadurch aber keineswegs ganz verschwinden. Auch Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen könnten dazu führen, dass die Infektionszahlen wieder steigen. Deshalb sei es nötig, wachsam und vorsichtig zu bleiben.

Die Sprecherin des Robert Koch-Instituts, Susanne Glasmacher, sprach von einem „gewissen Effekt“ des Sommers, aber die fehlende Grundimmunität in der Bevölkerung sei ein so großer Vorteil für das Virus, dass es sich wohl weiter verbreiten werde. Sie verwies auf den Schweinegrippeerreger H1N1, der im April 2009 ausgebrochen sei und viele Grippefälle auch im Sommer ausgelöst habe.

Quelle: dpa/sn

08:56 Uhr: Kinderbuch hilft Kindern COVID-19 besser zu verstehen

Mehr als 50 Organisationen – darunter die Weltgesundheitsorganisation (WHO) – haben aus aktuellem Anlass an einem Kinderbuch gearbeitet. „Du bist mein Held“ soll sechs- bis elfjährigen Kindern helfen, COVID-19 und die daraus entstandene Situation besser zu verstehen. Das Buch ist frei zugänglich und in verschiedenen Sprachen erschienen.

Die WHO empfiehlt Eltern, Betreuern oder Lehrern, das Buch gemeinsam mit den Kindern zu lesen. Es ist sowohl online als auch als Hörbuch zugänglich. Ein geplanter Ratgeber „Aktivitäten für Helden” soll demnächst zusätzliche Tipps rund um das Thema COVID-19 geben. Hier kommen Sie direkt zur Online-Version des Buches.

Quelle: daz.online/ms

08:30 Uhr: Kostenloses Poster zum richtigen Masketragen jetzt erhältlich

Um Ansteckungen mit dem Coronavirus möglichst zu vermeiden, gilt seit dieser Woche bundesweit die Maskenpflicht in Einzelhandel und öffentlichem Nahverkehr. Doch damit diese Maßnahme ihren Zweck erfüllt, müssen die Masken auch richtig getragen werden. Der Deutsche Apotheker Verlag stellt deshalb zu diesem Thema ein kostenloses Informationsposter zur Verfügung.

Weitere nützliche Informationsmaterialien und Poster zum Download finden Sie unter www.coronavirus.deutscher-apotheker-verlag.de.

Quelle: Deutscher Apotheker Verlag /sn

 

Hier geht es zu den Meldungen vom Mittwoch 29.04.2020