ARD-Themenabend „Gefährliche Medikamente“ – heute ab 20.15 Uhr

Bild: pepifoto - istockphoto

Immer mehr Patienten sind besorgt, weil sie in den Medien Berichte über Arzneimittelfälschungen gesehen oder gelesen haben. Diese Sorge ist berechtigt, denn in der Tat sind Arzneimittelfälschungen nicht mehr nur ein Problem in Entwicklungsländern, sondern eine weltweite Gefahr – vor allem, wenn man Arzneimittel über das Internet bezieht.

Heute Abend ab 20.15 Uhr widmet der Fernsehsender ARD diesem brisanten Thema einen eigenen Abend unter dem Motto „Gefährliche Medikamente“. Den Auftakt macht zur Primetime der investigative Wirtschaftsthriller „Gift“. Er thematisiert das Geschäft mit gefälschten, minderwertigen und illegalen Medikamenten, die jährlich weltweit Umsätze von bis zu 430 Milliarden US-Dollar erzielen. „Gift“ basiert auf wahren Gegebenheiten, preisgegeben von einem Whistleblower, der jahrelang selbst Teil eines Medikamentenfälschersyndikats war. In den Hauptrollen spielen Heiner Lauterbach, Julia Koschitz und Maria Furtwängler.

Im Anschluss an den Film zeigt die ARD um 21:45 Uhr eine investigative Dokumentation mit dem Titel „Gefährliche Medikamente – gepanscht, gestreckt, gefälscht". Hier werden vertiefende Informationen zum Thema Medikamentensicherheit gegeben und es wird über Recherchen von realen Fällen berichtet. Das klingt spannend und wird mit Sicherheit morgen in der Apotheke für Gesprächsstoff sorgen. Deshalb sollten Sie heute Abend unbedingt einschalten!

Martina Schiffter-Weinle
Apothekerin, Redakteurin ptaheute.de
onlineredaktion@ptaheute.de

Aktuelle Veranstaltungen

Zu den Veranstaltungen

Neueste Aktivität