„Danke, Apotheke!“ Wort und Bild startet emotionale TV-Kampagne

Notdienst, aufwendige Rezepturen, Kompressionsstrümpfe anmessen, ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Kunden: Das ist Apotheke. Aber genau diese Institution Apotheke und damit auch die beschäftigten PTA sehen sich durch das EuGH-Urteil in ihrer Existenz bedroht. Schätzt denn niemand mehr die gute Beratung in der Vor-Ort-Apotheke? Unterstützung kommt aktuell von der Apotheken Umschau. Zur besten Sendezeit läuft seit gestern ein emotionaler TV-Spot, wie er besser nicht in die Weihnachtszeit passen könnte: „Danke, Apotheke!“.

"Partner der Apotheken" möchte unterstützen

Der Wort & Bild Verlag, der unter anderem die "Apotheken Umschau" herausgibt und sich als Partner der Apotheker in Deutschland versteht würdigt den Einsatz der mehr als 150.000 Beschäftigten in den gut 20.000 deutschen Apotheken. In dem emotionalen Spot mit dem Slogan "Danke, Apotheke!" fasst das Medienhaus die wertschätzende Botschaft zusammen.

"Man nimmt es als gegeben hin, dass Nacht für Nacht etwa 1.300 Apotheken 20.000 Patienten mit lebenswichtigen Arzneimitteln versorgen. Wir zeigen, dass es nicht selbstverständlich ist und dass wir diesen Service nicht verlieren wollen", sagt Geschäftsführer Andreas Arntzen. Obwohl das Unternehmen nach Medienberichten einen siebenstelligen Betrag investiert, ist der Wort & Bild Verlag in dem Werk nicht präsent. Allein im Dezember wird der Spot über 20 Mal im Free-TV zu sehen sein. Zudem gibt es im Web eine Landingpage, auf der man sich über die Bedeutung der Apotheken informieren kann sowie Aktivitäten in den sozialen Netzwerken. 

Cornelia Neth
PTA, Leitung der Online-Redaktion
onlineredaktion@ptaheute.de

Aktuelle Veranstaltungen

Zu den Veranstaltungen