Diätdrink statt Hauptmahlzeit? Was können Formula-Diäten leisten?

Bild: Africa Studio / AdobeStock

Mehr als jeder dritte Deutsche wollte nach dem Jahreswechsel sein Gewicht reduzieren. Die ersten Monate des Jahres sind nun vorbei und einige Abnehmwillige sind schon nach kurzer Zeit mit ihren Plänen gescheitert. Der Sommer und damit die Zeit der knapperen Bekleidung naht, weshalb Formula-Diäten und Eiweißprodukte, die das Abnehmen erleichtern sollen, in diesen Tagen wieder stark in den Apotheken nachgefragt werden. Aber was können diese Produkte wirklich leisten?

Was sind Formuladiäten?

Formula-Diäten sind Nährstoffgemische in Form von Pulver oder Granulat. Unter Zusatz von fettarmen Milchprodukten oder Wasser werden sie zu Drinks, die statt einer Mahlzeit eingenommen werden sollen. Diese Pulvergemische sind sogenannte diätetische Lebensmittel und unterliegen als solche der Diätverordnung (§14a DiätV). Sie müssen alle lebensnotwendigen Nährstoffe wie Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe in einer ausreichenden Menge enthalten und dürfen nicht mehr als 400 kcal pro Mahlzeit bzw. 1.200 kcal pro Tag liefern. Der Eiweißgehalt darf 125 Gramm pro Tag nicht überschreiten, der maximale Fettgehalt sollte 30 Prozent betragen. Der Ballaststoffgehalt muss bei Produkten, die Tagesrationen ersetzen, zwischen 10 und 30 Gramm liegen, Vitamine und Mineralstoffe sind ebenfalls reglementiert. Das Wirkprinzip aller Produkte ist ähnlich. Zunächst werden alle Mahlzeiten durch das angesetzte Pulver ersetzt, später noch zwei von drei Mahlzeiten und zum Schluss eine Hauptmahlzeit. Bei einigen Produkten sind auch Zwischenmahlzeiten vorgesehen, beispielsweise in Form eines Shakes ohne Öl- und Zuckerzugabe. Aufgrund des so vorgegebenen, verminderten Energiegehalts der Formula-Nahrungen wird eine geringere Energiezufuhr erreicht.

Nicht für Jeden geeignet

Experten raten gerade stark Übergewichtigen mit Grunderkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes Typ 2 zur Vorsicht, Formula-Diäten auf eigene Faust auszuprobieren. Denn auch wenn durch die einheitliche Zusammensetzung der Präparate alle lebensnotwendigen Nährstoffe wie Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe in einer ausreichenden Menge enthalten sind gibt es durchaus Risiken. Wer wegen der sehr sättigenden Formula-Mahlzeiten zum Beispiel weniger als die vorgeschriebene Menge zu sich nimmt, riskiert die Bildung von Gallensteinen. Für Personen, denen ein anfänglich rascher Gewichtsverlust wichtig ist und die zudem wenig Zeit haben, sich mit dem Einkaufen und Zubereiten von Mahlzeiten zu beschäftigen, können Formulaprodukte jedoch empfehlenswert sein. Als Einstieg in eine längerfristige Diät sind sie – unter ärztlicher Aufsicht – auch für stark Übergewichtige geeignet, denn der kurzfristige Gewichtsverlust ist für die meisten Menschen ein guter Ansporn, weiterzumachen.

Rezepte & Co. von allen Anbietern

Alle Anbieter leisten hier Hilfestellung, indem Sie zahlreiche Rezepte und Ernährungstipps online oder in Form von Büchern/Broschüren zur Verfügung stellen. Eine lang andauernde, ausschließliche Ernährung durch Formula-Produkte ist trotz des gesetzlich abgedeckten Nährstoffbedarfes nicht zu empfehlen. Zum einen wird durch die ausschließliche Verwendung des Formula-Produktes kein gesundes Essverhalten erlernt, zum anderen dürfte es auch aus geschmacklicher Sicht schwierig werden. Die Wirksamkeit und Gefahren von Formula-Diäten wurden in vielen Studien untersucht. Hamburger Wissenschaftler beobachteten 8.000 Übergewichtige bei ihrem Diätprogramm. Dabei nahmen viele anfangs fünf bis sechs Kilo ab, aber nur jedem Fünften gelang ein langfristiger Erfolg. Dennoch empfehlen Ernährungsexperten Formula-Diäten als Einstiegshilfe, da das Erfolgserlebnis der schnellen Gewichtsabnahme motivieren kann, weiterzumachen und das Leben dauerhaft zu ändern - hin zu einer ausgewogenen Ernährung und viel Bewegung.



Die Qual der Wahl

Wer sich für das Abnehmen mit Formula-Produkten entscheidet, der hat die Auswahl aus einer Fülle verschiedener Produkten. Diese unterscheiden sich vor allem in der Zusammensetzung. Der Proteinanteil bei Formula-Diäten muss grundsätzlich höher sein, als bei einer normalen Ernährung, die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlen wird. Viele der Produkte bestehen zur Hälfte aus Eiweiß, welches aus unterschiedlichen Quellen stammen kann (Soja, Milch, Molke etc.). Manche Produkte enthalten zusätzlich Honig oder Substanzen, welche die Fettverbrennung unterstützen sollen. Der hohe Proteingehalt in den Produkten soll vorbeugend gegen einen eventuellen Abbau von Muskelmasse während der Diätphase entgegenwirken. Außerdem wird Eiweiß langsamer und mit nur geringfügiger Insulinantwort abgebaut, als Kohlenhydrate. Durch diese vermehrte Aufnahme von Eiweiß wird der Stoffwechsel auf Fettverbrennung umgestellt. Die hierbei entstehenden Ketonkörper sollen das Hungergefühl unterdrücken.

Bei der Auswahl eines Produktes ist es für viele Kunden auch entscheidend, ob sie es nur zu Hause verwenden oder beispielsweise auch mit zur Arbeit nehmen möchten. Zum Mitnehmen bieten einige Anbieter Einzelportionen an. Auch Fertigdrinks sind gut für Unterwegs geeignet. Produkte, welche ausschließlich in 500-Gramm-Dosen angeboten werden, sind zum Mitnehmen nicht ganz so gut geeignet bzw. müssen umgefüllt oder schon vorher zubereitet werden. Für zu Hause eignen sie sich hingegen sehr gut, um dort bequem mit dem Messlöffel zu dosieren. Die meisten Produkte sind auch nach dem Öffnen noch einige Wochen bzw. bei optimaler Lagerung auch geöffnet bis zum Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums anwendbar. Viele Anbieter legen ihren Produkten informative Beipackzettel bei. Außerdem bieten viele Hersteller sogenannte Starter-Pakete an, denen ein spezieller Shaker beiliegt.


Cornelia Neth
PTA, Chefredakteurin PTAheute.de, Leitung der Online-Redaktion
onlineredaktion@ptaheute.de