Was für ein Verleger! Dr. Christian Rotta zum 65. Geburtstag

Im Garten des Deutschen Apotheker Verlag in Stuttgart wurde Dr. Christian Rotta heute von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer Feier überrascht. | Foto: Marc Hugger / PTAheute.de

Gestern feierte unser Chef und Verleger, Dr. Christian Rotta, seinen 65. Geburtstag. Wir wünschen ihm alles Gute und gratulieren recht herzlich! Doch was ist eigentlich ein Verleger? Und wie schafft er es, alles, ja wirklich alles, was den Verlag verlässt, sei es online oder als Buch, zu lesen?

Was ein Verleger eigentlich macht, das wissen viele Menschen nicht (das soll sogar für den einen oder anderen Verlagsmitarbeiter gelten). Laut dem „Duden“ ist das „jemand, der Bücher verlegt“, eine Definition, die nicht wirklich weiterhilft. (Dass der Eintrag direkt vor dem „Verleger“ die „Verlegenheitslösung“ ist, ist dabei wirklich nur dem Alphabet geschuldet!) Laut „Wikipedia“ trifft ein Verleger, der häufig auch der Eigentümer des Verlags sei, „die Entscheidung, in welche Veröffentlichungen ein Verlag investiert (verlegen = vorlegen)“.

Diese Definition trifft auf unseren Verleger Dr. Christian Rotta, der am 8. Juli seinen 65. Geburtstag feiert, vollumfänglich zu und wird ihm doch nicht einmal annähernd gerecht. Denn entscheidend ist doch, dass der Verleger die richtigen Entscheidungen trifft – und dass Christian Rotta das tut, zeigt eindrucksvoll der Erfolg der Mediengruppe, die er leitet. Ganz offensichtlich handelt es sich bei ihm um ein verlegerisches Naturtalent. Diese Gabe wird ergänzt durch einen politischen Scharfsinn, wie man ihn selten findet und der Diskussionen mit ihm zu einem echten Genuss macht.

Dabei zeichnen Christian Rotta Eigenschaften aus, die nur auf den ersten Blick Gegensätze darstellen: Feste Grundüberzeugungen – gepaart mit der seltenen Eigenschaft, einmal getroffene Entscheidungen auch wieder ändern zu können, wenn es nötig ist. Großzügigkeit – gepaart mit Akribie und Perfektionsstreben (manchmal gewinnt man den Eindruck, dass Christian Rotta buchstäblich jedes Wort, das den Verlag verlässt, persönlich gelesen – und wenn nötig korrigiert – hat). Ernsthaftigkeit, vor allem in ordnungs-, apotheken- und verlagspolitischen Fragen – gepaart mit einem sehr warmherzigen Humor.

Diese Warmherzigkeit zeigt sich nicht zuletzt bei seinen berühmten Reden, die er anlässlich von runden Geburtstagen oder Abschiedsfeiern von Mitarbeitern hält und die schon dem einen oder anderen altgedienten Verlagshaudegen die Tränen der Rührung in die Augen getrieben haben.

Die Mediengruppe Deutscher Apotheker Verlag und damit auch die PTAheute-Online-Redaktion gratuliert ihrem Verleger Dr. Christian Rotta ganz herzlich zum 65. Geburtstag!

Der Text wurde großteils von den Kollegen der Deutschen Apotheker Zeitung übernommen. Man hätte es einfach nicht treffender formulieren können!