Anzeige

Die Pille Danach – seit 4 Jahren gibt es ellaOne® rezeptfrei

Unfälle passieren – auch bei der Verhütung. Seit nun 4 Jahren braucht es keinen Arzttermin mehr, sondern ein Besuch bei der Apotheke des Vertrauens. Das Ergebnis? Einer aktuellen Befragung9 zufolge empfehlen PTAs bevorzugt ellaOne®, um ungewollte Schwangerschaften zu verhindern. Lesen Sie hier das aktuellste Wissen rund um die Pille Danach.

Verhütungspannen sind keine Seltenheit. In Deutschland passiert das rund 2,4 Millionen Mal pro Jahr.1 Für solche Fälle gibt es Notfallkontrazeptiva. Wie auch andere Notfallkontrazeptiva gibt es seit 4 Jahren  ellaOne® rezeptfrei.

  • ellaOne® gilt als Standard in der Notfallverhütung10
  • ellaOne® ist gut verträglich4
  • ellaOne® kann zu jedem Zeitpunkt im Zyklus eingenommen werden.4

Auf die Beratung kommt es an

Kundinnen legen auf eine kompetente Beratung bei Notfallkontrazeptiva viel Wert.5 Das Kennen der Unterschiede der Präparate mit folgenden Wirkstoffen ist dabei relevant: ellaOne® mit Ulipristalacetat (UPA) oder die Pille Danach mit Levonorgestrel (LNG).

  • Nur ellaOne® wirkt an den fruchtbarsten Tagen2,6
  • LNG ist nur bis 2 Tage vor dem Eisprung wirksam6
  • ellaOne® ist die einzige Pille Danach, die das Schwangerschaftsrisiko auf 0,9 Prozent senken kann.*,3

Je schneller – desto sicherer

Ohne Rezept ist die Einnahme noch schneller möglich, da nicht erst ein Arzt aufgesucht werden muss. Das ist entscheidend für den Wirkmechanismus der Pille Danach. Bei einer rechtzeitigen Einnahme kann ellaOne® den Eisprung um fünf Tage verschieben und so das Zusammentreffen von Spermien und Eizelle verhindern.7 Wichtig ist daher eine schnelle Einnahme um dem Eisprung zuvorzukommen. Hat der Eisprung bereits stattgefunden, kann die Pille Danach nicht mehr wirken. Wann genau sind die fruchtbarsten Tage? Das kann leider nie genau vorhergesagt werden, da der Eisprung sehr variabel ist und früh, mittig oder spät im Zyklus stattfinden kann.8 Mit der Abgabe der Pille Danach kann die Apotheke vor Ort Frauen unterstützen, schnell zu handeln und selbstbestimmt zu leben.

Laut einer Umfrage: der Standard in der Notfallverhütung ist ellaOne®

Aktuellen Umfrageergebnissen9 zufolge empfehlen PTAs bevorzugt ellaOne®. Auf die Frage, warum ellaOne® die bevorzugte Empfehlung ist, werden die Wirksamkeit, die Studienlage zum Wirkstoff und der hohe Wissensstand über das Präparat genannt. ellaOne® setzt mit einer überlegenen Wirksamkeit den goldenen Standard10 der Notfallverhütung. Das spricht Kundinnen an, denn für sie ist die Wirksamkeit das wichtigste Argument bei der Wahl der Pille Danach.5

ellaOne® bietet darüber hinaus mit einem umfangreichen Service, hilfreichen Materialien und einer Fortbildung auf apothekia viele Informationen für das Beratungsgespräch mit Ihren Kundinnen und ist Ihr professioneller Ansprechpartner beim Thema Verhütungspanne und Pille Danach.

 

Weitere Informationen (auch zum Download)

 

Pflichttext 

*Bei der Einnahme innerhalb von 24 Stunden nach der Verhütungspanne 

Quellen:

1 Nappi, R.E. et al. Use o fand attitudes to emergency contraception: a survey of women in five European Countries. Eur. J. Contracept.Reprod. Health 2014; 19(2): 93-101.

² Brache, V. et al. Ulipristal acetate prevents ovulation more effectively than levonorgestrel: analysis of pooled data from three randomized trials of emergency contraception regimens. Contraception. 2013; 88(5): 611–618.

³ Glasier, A. F. et al. Ulipristal acetate versus levonorgestrel for emergency contraception: a randomized non-inferiority trial and metaanalysis. Lancet. 2010; 375 (9714): 555–562. Erratum in: Lancet. 2014; 384(9953): 1504.

4 Fachinformation ellaOne® 30 mg Filmtablette, Stand 08/2018.

5 Harris Interactive, im Auftrag von HRA Pharma, Februar 2016. Grundgesamtheit: Deutschland: 450 Frauen zwischen 16 und 35 Jahren, Europa: 4.616 Frauen zwischen 16 und 35 Jahren

6 Trussell, J. et al. New estimates of the effectiveness of the Yuzpe regimen of emergency contraception. Contraception 1998; 57(6): 363–369.

7 Gemzell-Danielsson K, Berger C, Lalitkumar PG.: ISGE statement on emergency contraception - Mechanisms of action of oral emergency contraception. Gynecol Endocrinol 2014; 30: 685–7.

8 Baird, D. D. et al. Application of a method for estimating day of ovulation using urinary estrogen and progesterone metabolites. Epidemiology. 1995; 6(5): 547–550.

9 marpinion, digitale Meinungsumfrage an PTA, Apothekeninhaber und Apotheker; N=509; Zeitraum: KW 9/2019 

10 Rabe, T. et al. Notfallkontrazeption – ein Update. Gemeinsame Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin (DGGEF) e. V. und des Berufsverbandes der Frauenärzte (BVF) e. V. Frauenarzt. 2014; 55(8): 774–778.

Facebook Quellen:

1 Brache, V. et al. Ulipristal acetate prevents ovulation more effectively than levonorgestrel: analysis of pooled data from three randomized trials of emergency contraception regimens. Contraception. 2013; 88(5): 611–618.
2 Glasier, A. F. et al. Ulipristal acetate versus levonorgestrel for emergency contraception: a randomized non-inferiority trial and meta-analysis. Lancet. 2010; 375 (9714): 555–562. Erratum in: Lancet. 2014; 384(9953): 1504.
3 Gemzell-Danielsson K, Berger C, Lalitkumar PG.: ISGE statement on emergency contraception - Mechanisms of action of oral emergency contraception. Gynecol Endocrinol 2014; 30: 685–7.
4 Trussell, J. et al. New estimates of the effectiveness of the Yuzpe regimen of emergency contraception. Contraception 1998; 57(6): 363–369.
5 Fachinformation ellaOne® 30 mg Filmtablette, Stand 08/2018.
6 WHO Fact Sheet Emergency contraception. Feb. 2018. www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/emergency-contraception
7 Marktzahlen 2014–2019; Daten: IQVIA Commercial GmbH & Co. OHG; Sell out Jan 2014 – Mar 2019.