Friedrichshafen / Ausflug zur Firma Wala

Im Juli, kurz vor Beginn der Sommerferien, unternahm die PTA-Klasse 9/14 der Bernd-Blindow-Schulen in Friedrichshafen gemeinsam mit vier Lehrkräften einen Ausflug zur Firma Wala Heilmittel GmbH in Eckwälden. Schon früh am Morgen startete der Bus und fuhr bei schönstem Wetter über die Schwäbische Alb.
Angekommen bei der Firma, wurde die Gruppe von Frau Ina Fritz freundlich begrüßt und anschließend mit einem interessanten Filmvortrag in die Arbeitsweise des Unternehmens eingeführt. Frau Brigitte Meisriemler, Apothekerin in der pharmazeutisch-wissenschaftlichen Abteilung der Firma, vermittelte anschließend anschaulich und praxisnah Basiswissen aus der anthroposophischen Medizin zur Behandlung von Erkältungsbeschwerden für die ganze Familie. So lernten die Schülerinnen erste anthroposophische Medikamente, wie z. B. den Wala® Plantago Hustensaft, den Wala® Plantago Bronchialbalsam oder die Wala® Meteoreisen Globuli velati und deren Wirkweise nach anthroposophischem Verständnis kennen. Eine abwechslungsreiche und anregende Fortbildung für die Schülerinnen, die sie sicher sowohl im Apothekenpraxis- Unterricht als auch später bei der Arbeit in der Apotheke gut nutzen können werden.
Nach einer Kaffeepause gab es einen Workshop „Potenzieren und Verreiben“. Dabei durften die Schülerinnen selbst tätig werden und lernten so praxisnah, wie Wala-Arzneimittel hergestellt werden. Auch hier werden PTA eingesetzt und das Interesse an diesem potenziellen späteren Arbeitsplatz war groß. Es entstand riesige Freude, als es den ersten Teilnehmerinnen gelang, beim Potenzieren einen „richtigen Strudel“ entstehen zu lassen. Am Ende stand die Erkenntnis, dass sowohl das Potenzieren als auch das Verreiben von Hand körperlich ganz schön anstrengend sind, aber auch viel Spaß gemacht haben. Danach gab es ein sehr gutes Mittagsessen in der Kantine.
So machte sich die Gruppe abschließend gestärkt auf zur Führung in den wunderschönen Wala-Heilpflanzengarten. Hier werden weit über 100 verschiedene Heilpflanzen angebaut und von Hand geerntet. Zwischen Seerosenteich, Bachlauf, Bienenstöcken, Blumenwiesen und Wäldchen zeigte Frau Meisriemler den Schülerinnen wichtige Heilpflanzen wie Arnika, Brennnessel, Enzian und viele mehr. Die hier beobachteten Pflanzen werden sicher gut im Gedächtnis bleiben und sich so später im Botanik-Unterricht viel leichter lernen lassen. Zurück im Hauptgebäude, wurden noch offengebliebene Fragen beantwortet und die Gruppe von Frau Fritz verabschiedet. Es war ein abwechslungsreicher, interessanter und lehrreicher Tag bei der Firma Wala, der allen sicher in guter Erinnerung bleiben wird. Herzlichen Dank nochmals an die Firma Wala in Eckwälden.