Anzeige

Gezielte Hilfe für Hals und Stimme: isla® individuell empfehlen

© Engelhard

Erkältungspatienten, Allergiker, Karnevalsjecken: Aktuell zeigen sich Hals- und Stimmbeschwerden in vielen Facetten in Form halsschmerzgeplagter und krächzender Kunden vor dem HV-Tisch. Die isla® Produktfamilie ist hierauf bestens abgestimmt. Lesen Sie hier, welche Pastille sich bei welchen Beschwerden empfiehlt.

Wenn Hals und Stimme Probleme machen

Trocknet die Rachenschleimhaut aus, treten häufig Symptome wie Mundtrockenheit oder Heiserkeit auf. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Ganz gleich, ob leichte Beschwerden, erkältungsbedingter Halsschmerz oder Stimmbandreizung: Die Marke isla® bietet mit ihren Präparaten für viele Formen von Hals- und Stimmbeschwerden das passende Produkt.

Unangenehme Mundtrockenheit: isla®

Mundtrockenheit, Hustenreiz und Halskratzen – die Ursachen hierfür können neben trockener Luft in geheizten oder klimatisierten Räumen auch das Atmen durch den Mund, Nikotin- sowie übermäßiger Alkohol- und Kaffeegenuss sein. Ebenfalls kann die Einnahme von Medikamenten wie etwa Antidepressiva, Antihistaminika, Betablockern oder Diuretika einen trockenen Mund verursachen. Zudem steigt das Risiko mit dem Alter, unter anderem weil der Speichelfluss mit den Jahren nachlässt und Senioren oft zu wenig trinken. In diesen Fällen empfiehlt sich isla® (isla® moos, isla® cassis, isla® ingwer, isla® mint), das einen Spezialextrakt aus Isländisch Moos enthält. Dieser legt sich beim Lutschen wie ein Balsam auf die Schleimhaut im Mund- und Rachenraum und sorgt so für deren Schutz und Befeuchtung.

Erkältungsbedingte Halsbeschwerden: isla® med akut und isla® junior

Greifen Erkältungsviren die Schleimhaut im Hals an, kann sich diese entzünden, was zu Schmerzen führt. Bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden im Rahmen einer Erkältung haben sich die isla® med akut Halspastillen bewährt (mit extra starkem Kräuter- oder wohltuendem Zitrus-Honig-Geschmack). Sie enthalten neben dem Spezialextrakt aus Isländisch Moos einen Hydrogel-Komplex mit Hyaluronsäure, was die befeuchtende und schützende Wirkung auf die Schleimhaut verstärkt. So werden die Beschwerden effektiv und nachhaltig gelindert.

Die Halspastillen isla® junior sind auf die besonderen Bedürfnisse kleiner Erkältungspatienten ab 4 Jahren zugeschnitten. Sie setzen auf den bewährten Spezialextrakt aus Isländisch Moos, zudem enthalten sie Vitamin C, Zink und Calciumpantothenat und schmecken fruchtig nach Erdbeere.

Belastungsbedingte Stimmbeschwerden: isla® med voice

Auch Vielsprechen kann dazu führen, dass die Mund- und Rachenschleimhaut austrocknet und als Folge Heiserkeit auftritt. Bei belastungsbedingten Stimmbeschwerden wie Stimmbandreizungen empfiehlt sich isla® med voice. Die Pastillen basieren auf einer Kombination aus einem Hydrogel-Komplex mit Hyaluronsäure und einem Spezialextrakt aus Isländisch Moos. Der doppelte Schutzfilm befeuchtet die Schleimhaut und gereizten Stimmbänder intensiv und beruhigt die Beschwerden so schnell und effektiv.

Mehr Informationen: www.isla.de

 

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG
Herzbergstrasse 3
61138 Niederdorfelden