Anzeige

Leitlinie zu akutem Husten bei Erwachsenen aktualisiert

 

Im Februar 2019 wurde die „Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von erwach­senen Patienten mit Husten“ der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) überarbeitet. Eine zentrale Neuerung: Die Leit­linie spricht eine starke Empfehlung für den Efeu-Spezial-Extrakt EA 575® bei akutem Husten aus.1

Akuter Husten zählt zu den häu­figsten Begleitsymptomen einer Erkäl­tung – und ist damit ein zentrales Thema im Beratungsalltag. Wirksamkeit, Verträglichkeit und ein schneller Wirkeintritt sind für den Apothekenkunden bei der Wahl eines Hustenarzneimittels besonders ausschlaggebend. Das rationale Phytopharmakon Prospan® erfüllt die Wünsche der Patienten und wurde dafür mit einer starken Empfehlung in die aktuelle Leitlinie zur Behandlung von akutem Husten bei Erwachsenen der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) aufgenommen.1 Grundlage dafür bildet eine mit dem in Prospan® enthaltenen Wirkstoff EA 575® durchgeführte aktuelle, randomisierte, Placebo-kontrollierte Studie.2 Unter Prospan® zeigte sich dabei innerhalb von sieben Tagen eine Reduktion des Hustenschweregrades, der sich unter Placebo erst in der Nachbeobachtungszeit nach 14 Tagen ergab. Damit fühlten sich die Patienten bis zu doppelt so schnell wieder deutlich besser.2 Der klinisch relevante Therapievorsprung von EA 575® gegenüber Placebo wurde zudem in einer 2019 veröffentlichten RCT-Studie erneut bestätigt, womit die Evidenz des Phytopharmakons weiter steigt.3

Prospan® löst den in den Bronchien festsitzenden Schleim, sodass dieser leichter abgehustet werden kann. Die bronchodilatatorische Wir­kung sorgt dafür, dass verengte Atemwe­ge erweitert werden. Zudem lindert es die Entzündung und damit den Hustenreiz. Hustenpatienten können auf eine rasche Linderung ihrer Beschwer­den vertrauen – und das bei einer breiten Auswahl an Darreichungsformen, von Hustensaft und -liquid über Hustentropfen bis hin zu Lutschpastil­len.

Weitere Informationen: https://www.engelhard.de/prospan-asdpfoi7o976b32gof78tdsfglhgpdshfg61asdfg721#tab--fachbereiche-prospan-publikationen

 

 

Quellen:

1 Kardos P. et al., Pneumologie 2019, Feb 18. DOI: 10.1055/a-0808-7409.

2 Schaefer A. et al., Pharmazie 2016; 71(9): 504–509.

3 Schaefer A et al., European Respiratory Journal Open Research 2019, DOI: 10.1183/23120541.00019-2019.

Pflichttext:

Prospan® Hustenliquid, Flüssigkeit, Prospan® Husten-Lutschpastillen; Prospan® Hustensaft, Flüssigkeit; Prospan® Hustentropfen, Flüssigkeit; Wirkstoff: Efeublätter-Trockenextrakt Zusammensetzung: Prospan® Hustenliquid: 5 ml Flüssigkeit enthalten 35 mg Trockenextrakt aus Efeublättern (5 - 7,5 : 1). Auszugsmittel: Ethanol 30 % (m/m). Sonstige Bestandteile: Kaliumsorbat (Ph.Eur.) (Konservierungsmittel), wasserfreie Citronensäure (Ph.Eur.), Xanthan-Gummi, Sorbitol-Lösung 70% (kristallisierend) (Ph.Eur.), Aromastoffe, Levomenthol, gereinigtes Wasser. 5 ml enthalten 1,926 g Sorbitol (Ph.Eur.) (Zuckeraustauschstoff) = 0,16 BE. Prospan® Husten-Lutschpastillen: 1 Lutschpastille enthält 26 mg Trockenextrakt aus Efeublättern (5-7,5 : 1). Auszugsmittel: Ethanol 30 % (m/m). Sonstige Bestandteile: Maltitol-Lösung, Sorbitol-Lösung 70% (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), arabisches Gummi, Citronensäure, Acesulfam-Kalium, mittelkettige Triglyceride, Orangenaroma, Mentholaroma, gereinigtes Wasser. 1 Lutschpastille enthält 0,53 g Maltitol und 0,53 g Sorbitol = 0,09 BE. Prospan® Hustensaft: 100 ml Flüssigkeit enthalten 0,7 g Trockenextrakt aus Efeublättern (5 - 7,5 : 1). Auszugsmittel: Ethanol 30 % (m/m). Sonstige Bestandteile: Kaliumsorbat (Ph.Eur.) (Konservierungsmittel), wasserfreie Citronensäure (Ph.Eur.), Xanthan-Gummi, Aromastoff, Sorbitol-Lösung 70% (kristallisierend) (Ph.Eur.), gereinigtes Wasser. 2,5 ml enthalten 0,963 g Zuckeraustauschstoff Sorbitol (Ph.Eur.) = 0,08 BE. Prospan® Hustentropfen: 100 ml Flüssigkeit enthalten 2 g Trockenextrakt aus Efeublättern (5 - 7,5 : 1). Auszugsmittel: Ethanol 30 % (m/m). Sonstige Bestandteile: Saccharin-Natrium, Anisöl, Bitterfenchelöl, Pfefferminzöl, Ethanol 96%, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; akute Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten. Hinweis: Bei länger anhaltenden Beschwerden oder bei Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, sollte umgehend der Arzt aufgesucht werden. Gegenanzeigen: Alle Darreichungsformen: Überempfindlichkeit gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile. Tropfen zusätzlich: Kinder < 1 Jahr. Nicht für Personen, denen die Einnahme auch minimaler Alkoholmengen vom Arzt untersagt wurde. Nebenwirkungen: Prospan® Hustensaft, -Hustenliquid: Allergische Reaktionen (Atemnot, Schwellungen, Hautrötungen, Juckreiz). Häufigkeit nicht bekannt. Bei empfindlichen Personen Magen-Darmbeschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall). Häufigkeit nicht bekannt. Prospan® Husten-Lutschpastillen: Selten allergische Reaktionen (Atemnot, Schwellungen, Haut- und Schleimhautrötungen, Juckreiz). Gelegentlich bei empfindlichen Personen Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall). Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion nicht nochmals einnehmen. Prospan® Hustentropfen: Sehr selten allergische Reaktionen (Atemnot, Schwellungen, Hautrötungen, Juckreiz). Sehr selten bei empfindlichen Personen Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall). Warnhinweise: Prospan® Hustentropfen enthalten 47 Vol.-% Alkohol! Stand der Information: August 2015. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden Telefon: 06101/539-300, Telefax: 06101/539-315 Internet: www.engelhard.de, www.prospan.de E-mail: info@engelhard.de

 

Engelhard Arzneimitte GmbH & Co. KG
Herzbergstrasse 3 
61138 Niederdorfelden